Testschnack: Interface Test – Teste was sich ändert mit dem, was gleich bleibt!

Was auch immer sich ändert in eurer SAP Anwendung – das Umfeld erwartet Information wie bisher! Ihr wollt etwas bestellen über die Schnittstelle? Das muss auch nach der S/4 Conversion funktionieren. Ihr wollt Zahlungen an die Bank leisten? Die haben vermutlich genau das gleiche Format wie vor der letzten Änderung eures SAP Systems. Diese Kontinuität können wir uns im Test zu Nutze machen: Wir schauen einfach, was vor der letzten Änderung noch richtig war und vergleichen damit. Und das Coole ist hier die Nutzung der Middleware von SAP, in der die meist asynchronen Messages gespeichert werden: Ein intelligenter Vergleich dieser Messages und des Ergebnisses in SAP mit der entsprechenden Verarbeitung auf dem vorherigen System, bereinigt um erwartete Abweichungen, zeigt schnell mögliche zu untersuchende Abweichungen.

Testschnack: Keine Angst vor der Code Transformation – Qualität dank regelbasiertem Ansatz

Habt Ihr auch SAP als Entwicklungsumgebung genutzt? Und jetzt sollt Ihr das nach S4 bringen und schreckt vor dem Berg Arbeit zurück? Tatsächlich ist es so, dass viele der Aufgaben hier sich immer wiederholen! Wird der Code noch genutzt? Schaue an Stelle 1 – und entscheide, ob du ihn noch brauchst! Verwendet der Code ungünstige Sort Statements? Schaue an Stelle 2 – und ergänze es… und das immer wieder. Tatsächlich ist es so, dass ein Großteil der Aufgaben sich wiederholen. Und wer kann am schnellsten wiederholbare Aufgaben? Genau, der Computer!

Und das Beste daran – die Qualität wird enorm höher, da die Regeln sich immer gleich verhalten – und in sofern ein Fehler, wenn vorhanden, gleich überall auftritt und leicht gefunden werden kann. Solche regelbasierten Ansätze können dabei quasi nebenbei auch genutzt werden, um andere wiederkehrende Problem zu finden. Zum Beispiel Security Problems! Oder Performance Regeln (Select * auf die MARA ist da eher suboptimal 🙂 )!

Testschnack: tausend tolle Tipps zur SAP Testautomation

SAP testet sich anders als Web und testet sich anders als Migration – das gilt insbesondere auch für Automation. Wie kann man bei Geschäftsprozesstest flaky Tests vermeiden? Und wer will das überhaupt wissen? Denn im SAP Umfeld automatisieren manchmal Vertreter der Fachbereiche zusammen mit Automationsexperten….
Testdaten, Unabhängigkeit der Tests, …. Es gibt so viele Themen, die man berücksichtigen sollte, um die Durchführung der Automation zum Erfolg zu bringen, und wir reißen ein paar davon an! Viel Spaß beim Zuhören!

Testschnack: Keine traurigen Test Tool Lizenzen dank sauberer Konzeption

Manche Tool Hersteller lassen glauben, dass Testautomation ganz einfach ist, wenn man sich nur erst einmal sich für sie entschieden und die Lizenzen gekauft hat. Ist aber leider nicht so. Leider habe ich keine Zahlen – aber Hand aufs Herz – kennt ihr nicht auch Testtool Lizenzen, die irgendwo im Keller liegen? Ungenutzt und traurig? Dennis und ich reißen so einige konzeptionelle Themen an, um den Testautomationsprojekten das Schicksal des vorzeitigen und unrühmlichen Endes zu ersparen.

Testschnack: Testautomation mit SAP? Was bringt denn das?

Wieso, weshalb, warum, … haben wir früher in der Sesamstrasse gefragt, und jetzt frage ich das einen, der es wissen sollte: Lieber Oliver Ruhs – wie kriegt ihr von der suxxesso eigentlich die Kunden dazu, SAP Testautomation einzusetzen?
In dieser Episode diskutieren wir, warum man Testautomation einführen sollte, wie Fachtester dabei helfen können und davon profitieren und zu guter Letzt listen wir die Faktoren auf, die man in einer Return on Investment Berechnung berücksichtigen sollte. Spoiler Alert: es hat was mit drei Herzen zu tun!

Testschnack: Klein aber fein: die Fiori Testpyramide

In dieser Folge lernen wir mit Volker Buzek, was Fiori ist, und wie man das testet. Für mich neu: Echte (Fiori) Entwickler erkennt man daran, dass der E2E Test vom User Interface zum Mock geht 😉 Aber was man da schon alles testen kann! Und sollte! Letztendlich geht es darum, dass der Endbenutzer happy ist. Und genug Schwuppdizität erlebt. Für alle, die bis zum Schluss durchhalten, ein kleiner Trost: Test bestraft nicht, der Test beschützt die Entwickler!

Testschnack: Testdaten – das flüssige Gold des Testens?

Woher bekommen wir Daten, welche wollen wir verwenden, wie kann ich sie verwenden und wie kann ich den Test wiederholbar machen in Bezug auf die Daten – es gibt viele Fragen zu beantworten! Die Beschaffung und Auswahl von Testdaten ist wie Jagen und Sammeln – oder sollten wir Goldgräbermentalität haben? Aber wir sollten das nicht dem Zufall überlassen. Sebastian gibt einen Überblick über die Fragen, die ein SAP Testmanager beantworten können sollte – und teilt natürlich auch ein paar Ideen zu den Antworten. Und ganz nebenbei könnt ihr auch noch was zur Automation von Testprozessen lernen.

Testschnack: Nichts ist unmöglich – auch nicht SAP und DevOps?

Hoch integrative Systeme stehen unter dem Ruf, nicht mit “modernen” Vorgehensweisen bearbeitet werden zu können. Gefühlt gilt, dass Agilität und Monolithen nicht zusammen passen. Aber ganz abgesehen davon, dass SAP schon lange nicht mehr der alte Monolith alleine ist, kann man Agilität und vielleicht auch DevOps herbeiführen, wenn man ein paar Besonderheiten berücksichtigt und vielleicht auch ein paar anderer Werkzeuge einsetzt.

Testschnack: SAP ist groß – artig! Vom Testen in großen Dimensionen

Big is beautiful – oder doch nicht? Bei der Einführung großer SAP Systeme kann es leicht passieren, dass man tausende von Testfällen erzeugen, verwalten und durchführen muss. Dieser Sack Flöhe will methodisch gehütet werden. Neben den Ansätzen der SAP zur Unterstützung von Scope Bestimmung und Strukturierung des Vorgehens z.B. durch Templates, ist auch eine nennenswerte Organisation erforderlich.